Laufzeiteinstellungen

Aus LinuxHam
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele Einstellungen des Kernels können zur Laufzeit verändert werden. Ein Blick in /proc/sys/net zeigt viele Dateien, die Netzwerkseinstellungen steuern. Jedes Verzeichnisse in /proc/sys/net/ax25 steht dabei für eine AX.25 Netzwerkschnittstelle.

AX.25

Folgende Dateien existieren in /proc/sys/net/ax25/portname/:

Filename Meaning Values Default
ip_default_mode IP Default Mode 0=DG 1=VC 0
ax25_default_mode AX.25 Default Mode 0=Normal 1=Extended 0
backoff_type Backoff 0=Linear 1=Exponential 1
connect_mode Connected Mode 0=No 1=Yes 1
dama_slave_timeout DAMA Slave-Timeout 1 .. 65535000ms 3min
protocol Simplex, duplex, DAMA slave or master 0 .. 3 0
standard_window_size Standard Window 1 .. 7 2
extended_window_size Extended Window 1 .. 63 32
t1_timeout T1 Timeout 1s .. 30s 10s
t2_timeout T2 Timeout 1s .. 20s 3s
t3_timeout T3 Timeout 0s .. 3600s 300s
idle_timeout Idle Timeout 0m or greater 20m
maximum_retry_count N2 1 .. 31 10
maximum_packet_length AX.25 Frame Length 1 .. 512 256

Der Bereich für die T1, T2 und T3 Timer in obiger Tabelle ist in Sekunden; die idle-Zeit in Minuten gegeben. Der Linux kernel benutzt aber andere Einheiten. Linuxkernel ab 2.6.17 benutzen ms für die T1-T3 Timer und Sekunden für den idle Timer. Ältere Kernel benutzen andere Einheiten. Linux 2.4 und älter auf i386, MIPS und einigen anderen Architekturen benutzen benutzen hunderstel Sekunden. Einige Suse 2.4'er Kernel benutzen milisekunden. Alphas hatten ihre internen Interrupttimer schon immer auf 1000Hz laufen und verwenden daher ms als die Einheit mit Ausnahme von Rawhide Systemen, die ihre Timer mit 1200Hz betreiben und deshalb 0.833ms als Einheit verwenden. Zu kompliziert? Einfach auf Linux 2.6.17 umsteigen. Die dama_slave_timeout Variable gibt es nur, wenn der Kernel mit CONFIG_AX25_DAMA_SLAVE kompiliert wurde.

NET/ROM

Folgende Einstellungen für NETROM existieren in /proc/sys/net/netrom/:

Filename Meaning Values Default
default_path_quality 10
link_fails_count 2
network_ttl_initialiser 16
obsolescence_count_initialiser 6
reset 0
routing_control 1
transport_acknowledge_delay 50
transport_busy_delay 1800
transport_maximum_tries 3
transport_requested_window_size 4
transport_timeout 1200

Wie oben bereits für AX.25 erklärt, wurden auch die Zeiteinheiten der NETROM T1, T2, T4 und Idle Timer für Linux 2.6.17 auf ms als Einheit geändert.

ROSE

Folgende Dateien existieren in /proc/sys/net/rose/:

Filename Meaning Values Default
acknowledge_hold_back_timeout 50
call_request_timeout 2000
clear_request_timeout 1800
link_fail_timeout 1200
maximum_virtual_circuits 50
no_activity_timeout 0 ... 65535s 0 (aus)
reset_request_timeout 1800
restart_request_timeout 1800
routing_control 1
window_size 3

Auch hier gilt wiederum, daß die Zeiteinheiten der T0, T1, T2, T3, Holdback und idle Timer für Linux 2.6.17 geändert wurden.

Um eine Einstellung zu ändern, wird einfach der gewünschte Wert in die Datei geschrieben. Z.B. kann die ROSE Fenstergröße mit dem folgenden Befehle eingestellt und danach wieder ausgelesen werden:

# cat /proc/sys/net/rose/window_size
3
# echo 4 >/proc/sys/net/rose/window_size
# cat /proc/sys/net/rose/window_size
4